Projekt Modellfeuerwehrauto

Hallo zusammen,

wir sind Paul Burrows und Dominik Stumpf und sind angehende Mechatroniker im ersten Lehrjahr. Im Laufe des ersten Lehrjahres fertigen wir in Kooperation mit der Berufsschule,  der TU-Darmstadt und der Firma REA Jet ein Projekt. Dieses Projekt muss die drei Grundfunktionen (Mechanik, Pneumatik (Druckluft) und Elektronik) beinhalten. Wir als Gruppe haben uns für ein funktionstüchtiges Modellfeuerwehrfahrzeug entschieden. Der erste Schritt einer jeden Aufgabe ist die Planung. Dazu gehört eine Zeichnung, die alle Maße und Größen zeigt. Wenn dieser Schritt getan ist, geht es an die praktische Umsetzung. Unsere erste Aufgabe war das Erstellen des Chassis (Fahrgestell => siehe Bild).  

6

Die darauf folgenden Aufgaben bestehen darin, den Wasserwerfer zu fertigen und das Fahrerhaus zu bauen. Den Wasserwerfer haben wir aus einem Rohrrundmaterial angefertigt. Die dazugehörige Düse besteht aus Messing und das Halterungsgestell aus Rohrrundmaterial. Der Wasserwerfer wird durch zwei Servo-Motoren angetrieben, die dafür sorgen, ihn horizontal und vertikal zu bewegen. Das Wasser fließt natürlich nicht von selbst. Dafür haben wir eine Pumpe, die normalerweise für Hochleistungsdrucker verwendet wird, um die Tinte zu befördern (siehe Bild).

7

Zu guter Letzt haben wir noch das Fahrerhaus, das wir zerlegen mussten, um LED-Leuchten einzubauen. Für die LED-Leuchten haben wir aus Plexiglas Halterungen gefertigt, um diese besser zur Geltung zu bringen (siehe Bild). 

9

Unser Projekt wird noch eine Menge Zeit beanspruchen, aber wir sind guter Dinge und mit vollem Elan dabei. Bei Gelegenheit werden wir euch noch weitere Informationen einstellen.

Paul Burrows und Dominik Stumpf

 

Advertisements

Preisverleihung – Nachhaltigkeitspreis für junge Menschen in Hessen 2014

Am Freitag den 20.03.2015 fand in Wiesbaden die Preisverleihung des Nachhaltigkeitspreises für junge Menschen in Hessen 2014 statt. Der Preis wurde gemeinsam von VCI (Verband der chemischen Industrie), Hessen Chemie, IGBCE (Industriegewerkschaft – Bergbau, Chemie, Energie) sowie der Initiative Chemie³ ausgelobt. Die Schirmherrschaft hatte der Hessische Minister für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung, Herr Tarek Al-Wazir, übernommen. Bei den eingereichten Beiträgen handelte es sich um mit viel Kreativität hergestellte Modelle sowie um Videobeiträge. Leider reichte es für uns Azubis, Ann-Kathrin Hildebrandt, Maike Richter, Annika Titz, Christin Wolf und Felix Kretschmer (alles Lacklaboranten, 1.-3. Lehrjahr), in diesem Jahr nicht zu einem Platz unter den TOP 3.

Das eingereichte Modell eines Hauses, ausgestattet mit nachhaltigen Produkten aus der DAW-Firmengruppe, erhielt dennoch von der Jury sowie von den anwesenden Wettbewerbsteilnehmern großes Lob und wurde mit viel Interesse betrachtet.

Besonders haben wir uns über die Anfrage des VCI gefreut, unser Modell auf dem stattfindenden Nachhaltigkeitstag auszustellen. Dort soll es als herausragendes Beispiel für die bereits heute gelebte Nachhaltigkeit – soziale Verantwortung und den aktiven Schutz für Mensch und Umwelt – dienen.

Das Modell wird uns nach der Präsentation beim Nachhaltigkeitstag wieder zurückgegeben und anschließend bei uns in Ober-Ramstadt ausgestellt.

Es wird auch in naher Zukunft ein Video geben, das uns Azubis von der Erstellung des Modells bis zur Preisverleihung zeigt.Über das Video und die Ausstellung des Beitrages werdet ihr aber noch einmal informiert! 🙂

Dieser Beitrag wurde von Annika Titz geschrieben.

1

v.l. – Maike Richter, Tarek Al-Wazir, Annika Titz und Christin Wolf

2 3 4

 

 

Projekt Marketingmaßnahmen von Azubis für Azubis

Wir 6 Industriekaufleute haben Mitte letzten Jahres ein sehr interessantes Projekt übernommen. Die Aufgabe war Marketingmaßnahmen für Schüler zu entwickeln, um die DAW SE noch bekannter zu machen. Viele von euch kennen sicher diverse Vertriebsbereiche wie Caparol oder Alpina, wissen allerdings nicht, dass diese alle zur DAW SE gehören. Es war eine große Verantwortung für uns dieses Projekt zu verwirklichen und es vor der Personalleitung vorzustellen, aber wir hatten viel Spaß. Wie heißt es so schön: Man wächst an seinen Aufgaben! 🙂
Viele unserer Ideen wie der Azubiblog sind bereits in Arbeit oder sogar schon verwirklicht. Das ist natürlich ein tolles Gefühl.

links oben: Daniel Zimmermann, Julian Metzger, Yannik Vanasco links unten: Sina Biermeier,  Tina Glatter (Leitung Berufsausbildung), Scarlet Morales  Es fehlt auf dem Bild: Jessica Schneider

links oben: Daniel Zimmermann, Julian Metzger, Yannik Vanasco
links unten: Sina Biermeier,
Tina Glatter (Leitung Berufsausbildung), Scarlet Morales
Es fehlt auf dem Bild: Jessica Schneider