Azubi Weihnachtsfeier 2016

Hallo zusammen!

Das Jahr 2017 neigt sich dem Ende. Für die neuen Azubis kommt der erste Urlaub in Ihrem Arbeitsleben immer näher.
Es war ein spannendes, schönes und vor allem für uns gesundes Jahr 2016.
 

Die Azubis der DAW aus Ober-Ramstadt feierten diese Woche ihre gemeinsame Weihnachtsfeier. An diesem Abend (14.12.16) trafen wir uns mit insgesamt 24 Azubis gegen 18.00 im Racing House in Gundernhausen. 

Bei guter Laune und sehr leckerem Essen hatten wir alle viel Spaß, den Abend gemeinsam zu verbringen. Man konnte nun auch mal die Gelegenheit nutzen, mit den Azubis zu quatschen, die man bei der täglichen Arbeit eher selten sieht. Wir haben uns sowohl über die Arbeit als auch über Privates ausgetauscht, um uns so persönlich näher kennen zu lernen.
Nachdem alle gesättigt und wohl auf waren, lud uns der Gastwirt persönlich auf einen kleinen Umtrunk ein, alkoholfrei natürlich. 🙂 Abschließend kann man sagen, dass wir alle ein paar sehr nette Stunden zusammen verbracht haben und einen tollen Abend hatten.

bild

Hier ein Gruppenbild in dem Gemeinschaftsraum im Racing House. Zu sehen sind unsere Azubis in bunter Vielfalt. Von Lehrjahr 1 – 3; von kaufmännischen, technischen, naturwissenschaftlichen und chemischen Ausbildungsberufen.

Wir wünschen allen Azubis weiterhin viel Erfolg in ihrer Ausbildung, ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das neue Jahr 2017!  

Das Organisationsteam
Nadine Winkelmann   Lena Vogel   Selina Seip

Advertisements

Ausbildungsinfotag Bensheim (12.11.2014)

Am 12.11.2014 fand in der Heinrich-Metzendorf-Schule (HMS) in Bensheim der 5. Studien- und Ausbildungsinfotag statt. Dies war eine gute Chance für die DAW, um erneut für hauseigenen Nachwuchs zu werben. Vor Ort waren, neben der Berufsausbildungsleiterin Tina Glatter, wir Auszubildenden, Maike Richter und
Denis Hirt mit von der Partie. Mit Ausstellungsstücken, aus dem Alltag, repräsentierten wir die Berufe des Lacklaboranten und des Fachinformatikers. Hierfür stand uns ein Klassensaal zur Verfügung, welchen wir uns mit zwei anderen Unternehmen teilten.

cimg4087 cimg4084

Glücklicherweise hatten wir den Vorteil, dass sich direkt neben uns die im Kreis Bergstraße relativ bekannte Firma „Freudenberg“ aus Weinheim präsentierte, wodurch deren Interessenten auch des Öfteren an unserem Stand vorbeischauten. Natürlich ist auch der Firmenname „Deutsche Amphibolin-Werke“ nicht gerade in aller Munde, doch spätestens nachdem die Besucher darüber aufgeklärt wurden, was sich denn überhaupt so für Marken (Caparol, Alpinaweiß, Inthermo, etc.) hinter dem relativ unbekannten DAW-Logo verbergen, war ihnen klar, dass sie es mit einer innovativen, hochangesehenen Firma zu tun haben.

Wider Erwarten waren es nicht nur viele Schüler, die sich für die Firmeninfos bzw. für einen Ausbildungsplatz bei der DAW SE interessierten, sondern auch einige Lehrer, welche unser Unternehmen in ihren Klassen weiterempfehlen wollten.

cimg4090

Da man sich bei uns seit Anfang des Jahres auch online bewerben kann, wurden vor allem das Bewerberportal und die dazugehörige Stellensuche zur Schau gestellt.

Am Gefragtesten waren sowohl die beiden kaufmännischen Ausbildungsberufe, als auch der des Mechatronikers, den wir leider erst übernächstes Jahr wieder ausbilden können. Auf die informationstechnischen Bereiche wurden wir, im Gegensatz zu den Erfahrungen von der HOBIT-Messe, nur sporadisch angesprochen.

Insgesamt war es ein sehr erfolgreicher Tag für uns und wir hoffen, dass wir die „DAW SE“ erneut als attraktiven Arbeitgeber, auch für junge Leute aus dem Kreis Bergstraße, darstellen konnten!

Dieser Beitrag wurde von Maike Richter und Denis Hirt verfasst.

I am MINT – Unternehmensnachmittag mit Justin-Wagner-Schule (17.11.14) und Georg-Christoph-Lichtenberg-Schule (19.11.14)

Am 17.11.2014 fand der 4te MINT-Unternehmensnachmittag mit 12 Schülerinnen und Schülern der Justin-Wagner-Schule Roßdorf und am 19.11.2014 der 5te MINT-Unternehmensnachmittag mit 12 Schülern der Georg-Christoph-Lichtenberg-Schule Ober-Ramstadt statt. Hierbei wurden den Schülern die MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft & Technik) Berufe, in dem Fall die Chemikanten und Lacklaboranten, sowie die Firma vorgestellt.

Als Mentoren waren an diesen beiden Tagen Ann-Kathrin Hildebrandt, Annika Titz, Felix Kretschmer (4., 3. und 2. Lehrjahr Lacklaboranten) sowie Daniel Reimund und Paolo de Nittis (4. und 2. Lehrjahr Chemikanten) tätig.

Nach einer kleinen Firmenpräsentation, der Vorstellung der Berufe und der Mentoren wurden die Schüler jeweils in zwei Gruppen aufgeteilt, die abwechselnd zwei Stationen durchlaufen haben. Eine von diesen war der Werksrundgang inclusive Besichtigung des Produktionsturms. An der zweiten Station konnten die Schüler ihre eigene Farbe im gewünschten Farbton zusammen mischen und anschließend auch streichen. Außerdem wurden ihnen einige Messgeräte, wie z.B. das Glanzmessgerät oder die Dornbiege, erklärt. Nach Kaffee und Kuchen bekamen alle Schüler im Anschluss ein Teilnahmezertifikat, einen USB-Stick und einen 2-Komponenten Leuchtdeckel für zu Hause, damit sie sich immer wieder an den I am MINT – Unternehmensnachmittag erinnern und sich wohlmöglich für eine Ausbildung in unserer Firma entscheiden.

cimg4196cimg4203cimg4180

Dieser Beitrag wurde von Annika Titz geschrieben.

DAW Chemikanten Workshop bei der SBG (Sächsische Bildungsgesellschaft) in Dresden

Wir, die Chemikanten des 2. bzw. 3. Lehrjahr (Paolo de Nittis, Jannick Freidel, Sören Götz, Andre Wiener, Torben Werner und Leon Klement ) waren vom 15.09.2014 bis zum 26.09.2014 auf einem Workshop in Dresden. Mit uns dabei waren auch alle Chemikanten aus den anderen DAW Standorten. Insgesamt waren wir 12 Teilnehmer.
Unsere Ausbilder waren die ersten zwei Tage auch mit dabei.

cimg3999

Während der Zeit lernten wir das große Technikum kennen und die richtige und professionelle Handhabung dieser Apparaturen.

Ziel der Azubis aus dem zweiten Lehrjahr war ganz klar der sichere Umgang mit den Apparaturen und die Herstellung einer Tafelkreide die im gesamten Schulgelände verwendet werden kann. Dies gelang uns am Ende des Workshops natürlich sehr gut.

Verteilen der noch feuchten Kreide in angepassten Metallformen für den Trocknungsprozess.

Verteilen der noch feuchten Kreide in angepassten Metallformen für den Trocknungsprozess.

Herstellung von Tafelkreide im Technikum.

Herstellung von Tafelkreide im Technikum.

 

Die Azubis aus dem dritten Lehrjahr haben in einem anderen Technikum eine mehrstufige Destillation gesteuert und eine Säure mit Hilfe von Leitfähigkeit neutralisiert.

An dieser Anlage haben wir eine Destillation durchgeführt, indem wir ein Ethanol-Wassergemisch erhitzt haben und das Kondensat in einem Behälter aufgefangen haben. So konnten wir ein Ethanol von 93% erhalten.
Dresden

Hier sollten wir die Verweilzeit einer NaCl-Lösung bestimmen. Dies wurde in der Kaskade, dem Strömungsrohr und dem Reaktor durchgeführt. Es wurde die NaCl-Lösung mit einer Spritze in die Anlage gegeben.
dresden1       dresden2

Dies ist ein Extruder in dem wir unseren Lack erhitzt haben und am Ende des Bandes durch ein Gewicht in kleine Teile gebrochen wurde, um ihn für die spätere Zerkleinerung mit Mühlen usw. vorbereitet haben.
dresden3       dresden4

Das Extrudat ist das Erzeugnis aus dem Extruder.
dresden5        dresden6

Die einzelnen Stufen der Zerkleinerung mit den Zerkleinerungsmaschinen.
dresden7dresden8dresden9

Das 3. Lehrjahr der Chemikanten
dresden10

Der Text vom zweiten Lehrjahr wurde von Paolo de Nittis und der vom dritten Lehrjahr wurde von Andre Wiener geschrieben.

Einführungstage neue Azubis 2014

Die Einführungstage für 2014 sind nun beendet. Kurz ein kleiner Rückblick auf die letzten drei Tage.

Am 01.09.2014 begann das dreitägige Programm für unsere 34 neuen Azubis. Dabei ist zu erwähnen, dass unsere 4 Chemikanten leider an den Einführungstagen wegen ihres Grundpraktikums, das immer zu Beginn der Ausbildung stattfindet, nicht teilnehmen konnten. Unser neuer DHBW- Student für den Bereich Wirtschaftsinformatik befindet sich momentan noch im wohlverdienten Urlaub, da das Duales Studium erst zum 01.10.2014 beginnt.

Neue_Azubis_DAW_2014

Kennenlernspiele sowie das Kennenlernen des Unternehmens standen auf unserer Programmliste. Denn für uns war es wichtig, dass sich die „Neulinge“ untereinander besser kennen lernen und wir ihnen das Unternehmen näher bringen.

Am zweiten Tag wurde im Kletterwald Darmstadt vormittags der Schwerpunkt auf Teamarbeit gelegt. Am Rest des Tages konnten sie sich mit den anderen Azubi´s frei in den Parcouren des Kletterwaldes vergnügen.

CIMG3968CIMG3951CIMG3882

 

 

Am dritten Tag lernten die Azubis in kleine Gruppen die Tochtergesellschaften bzw. Verkaufsorganisationen der DAW kennen. Die Aufgabe war es dann, dass jede Gruppe den restlichen Azubi´s die Informationen in Form einer kleinen Präsentation vorstellt.

CIMG3982

Mit einer Feedback- Runde wurden die Einführungstage für das Jahr 2014 abgeschlossen.

Wir (Diana Oestreicher und Jennifer Peter) möchten uns als Hauptprojektleitung nochmal ganz herzlich bei allen Helfern bedanken besonders bei der Teilprojektleitung der Grillfeier am 28.08.2014, die sich zusammensetzte aus Patrick Heleine, Jan Gruber, Ariana Neumann, Katharina Heinz, Sören Götz und Philipp Zieres, der Schnitzeljagd die sich zusammensetzte aus Christoph Lang, Marvin Kraft und der Präsentationen die sich zusammensetzte aus Verena Frank und Annika Titz.

Vielen Dank für Eure Unterstützung!

Gruppenbild
Auf dem Bild fehlen: Jan Gruber, Sören Götz und Philipp Zieres.

 

 

Grillfeier für unsere neuen Azubis am 28.08.2014

Letzten Donnerstag hat die Grillfeier der 34 neuen Azubis in der Grillhütte Ober-Ramstadt stattgefunden.

Zu Beginn wurde eine Schnitzeljagd durchgeführt, sodass unsere neuen Azubis auch das große Werksgelände kennenlernten.

Nachdem für das leibliche Wohl gesorgt und die Preisverleihung beendet wurde, konnten erste Kontakte zwischen „alten“ und „neuen“ Azubis geknüpft werden.

cimg3855

Projekt Marketingmaßnahmen von Azubis für Azubis

Wir 6 Industriekaufleute haben Mitte letzten Jahres ein sehr interessantes Projekt übernommen. Die Aufgabe war Marketingmaßnahmen für Schüler zu entwickeln, um die DAW SE noch bekannter zu machen. Viele von euch kennen sicher diverse Vertriebsbereiche wie Caparol oder Alpina, wissen allerdings nicht, dass diese alle zur DAW SE gehören. Es war eine große Verantwortung für uns dieses Projekt zu verwirklichen und es vor der Personalleitung vorzustellen, aber wir hatten viel Spaß. Wie heißt es so schön: Man wächst an seinen Aufgaben! 🙂
Viele unserer Ideen wie der Azubiblog sind bereits in Arbeit oder sogar schon verwirklicht. Das ist natürlich ein tolles Gefühl.

links oben: Daniel Zimmermann, Julian Metzger, Yannik Vanasco links unten: Sina Biermeier,  Tina Glatter (Leitung Berufsausbildung), Scarlet Morales  Es fehlt auf dem Bild: Jessica Schneider

links oben: Daniel Zimmermann, Julian Metzger, Yannik Vanasco
links unten: Sina Biermeier,
Tina Glatter (Leitung Berufsausbildung), Scarlet Morales
Es fehlt auf dem Bild: Jessica Schneider