Lacklaboranten erneut am Max-Planck-Gymnasium

Sabrina Schreiber, Lehrerin am Max-Planck-Gymnasium in Groß-Umstadt, hat uns für den AzubiBlog folgenden Bericht zur Verfügung gestellt:


Praktische Berufsorientierung am Max-Planck-Gymnasium

Im Rahmen der „Zukunftswerkstatt“ und in Kooperation mit der Firma DAW SE in Ober-Ramstadt hatten die Schülerinnen und Schüler von drei 8. Klassen des Max-Planck-Gymnasiums in Groß-Umstadt am 23. Mai 2016 erneut die Möglichkeit, einen interessanten Ausbildungsberuf ganz nah kennen zu lernen.

Hierfür öffnete das MPG die Chemie-Räume der Schule. Zwei engagierte Auszubildende der Deutschen Amphibolin-Werke, Christin Wolf und Nicole Göttmann, die den Beruf des Lacklaboranten (m/w) lernen, haben die drei Schulklassen besucht, um ihre Arbeit im Chemie-Unterricht schülernah zu präsentieren und mit berufsnahen Experimenten zu verdeutlichen. Im Anschluss an den praktischen Teil der Veranstaltung beantworteten die Auszubildenden von DAW den Schülerinnen und Schülern deren Fragen.

Der Beruf des Lacklaboranten (m/w) stellt eine interessante Ausbildungsmöglichkeit für naturwissenschaftlich interessierte Schülerinnen und Schüler dar, die nach dem Abitur nicht unbedingt ein Studium anstreben. Neben dem bekannteren Beruf des Chemielaboranten ist dies ein noch nicht so weit verbreiteter Ausbildungsberuf, der hier in der Umgebung erlernt werden kann.

Vielen Dank an die Deutschen Amphibolin-Werke nach Ober-Ramstadt!

Advertisements

Grillfeier 2015

Um unseren Azubis einen angenehmen Start in die Ausbildung zu ermöglichen, veranstalten wir jedes Jahr vor Beginn der Ausbildung eine Grillfeier.

Eingeladen werden sowohl die neuen Azubis, als auch die alten Azubis.

Dieses Jahr fiel unsere Grillfeier auf den 31.08.15. Nach einer Schnitzeljagd durch das Unternehmen, trafen sich alles Azubis um 13 Uhr zum Grillen. es gab eine kurze Programmvorstellung der Projektleiter und danach die Siegerehrung der Schnitzeljagd.

CIMG4426   CIMG4425  CIMG4424  CIMG4423  CIMG4422

Nach einem leckeren Mittagessen mit Fleisch von unserem eigenen Bauernhof und vielen verschiedenen Salaten, als auch Nachtisch und Kuchen, kamen wir zu einem kleinen Projekt, welches sich einige unserer Azubis ausgedacht haben.

Um alle aktuellen Azubis in der Firma zu verewigen, fertigten wir Plakate mit den Handabdrücken aller Azubis an. Die Farben suchten wir nach den Farben des
Caparol-Elefanten aus.

Gegen 15.00 Uhr durften unsere Azubis ihren letzten freien Nachmittag genießen, bevor am Tag danach mit den Einführungstagen ihre Ausbildung begann.

CIMG4440  CIMG4431

Die fertigen Plakate mit Handabdruck und Unterschrift hängen seit dieser Woche in unserer Kantine.

Kantine2  Kantine1  Kantine4

Dieser Beitrag wurde von Luisa Reich erstellt

DAW-School am 19.02.15

4x im Jahr treffen sich alle Azubis aus allen 11 Ausbildungsberufen zur DAW-School. Dort stellen Abteilungsleiter oder Mitarbeiter ihre Abteilung in einen zweistündigen Vortrag vor, damit man auch die Bereiche kennenlernt, die man während der Ausbildung nicht durchläuft.

Am 19.02.15 war es wieder soweit: Lars Wiegmann (KVP-Manager) hat die Abteilung KVP vorgestellt. KVP steht für Kontinuierlicher Verbesserungsprozess. In vielen Bereichen können z. B. die Arbeitsabläufe noch weiter verbessert werden und die Mitarbeiter von KVP unterstützen dabei.

Das Foto wurde gleich morgens vor der Veranstaltung aufgenommen.

Azubis_DAW_School_2015

DAW Chemikanten Workshop bei der SBG (Sächsische Bildungsgesellschaft) in Dresden

Wir, die Chemikanten des 2. bzw. 3. Lehrjahr (Paolo de Nittis, Jannick Freidel, Sören Götz, Andre Wiener, Torben Werner und Leon Klement ) waren vom 15.09.2014 bis zum 26.09.2014 auf einem Workshop in Dresden. Mit uns dabei waren auch alle Chemikanten aus den anderen DAW Standorten. Insgesamt waren wir 12 Teilnehmer.
Unsere Ausbilder waren die ersten zwei Tage auch mit dabei.

cimg3999

Während der Zeit lernten wir das große Technikum kennen und die richtige und professionelle Handhabung dieser Apparaturen.

Ziel der Azubis aus dem zweiten Lehrjahr war ganz klar der sichere Umgang mit den Apparaturen und die Herstellung einer Tafelkreide die im gesamten Schulgelände verwendet werden kann. Dies gelang uns am Ende des Workshops natürlich sehr gut.

Verteilen der noch feuchten Kreide in angepassten Metallformen für den Trocknungsprozess.

Verteilen der noch feuchten Kreide in angepassten Metallformen für den Trocknungsprozess.

Herstellung von Tafelkreide im Technikum.

Herstellung von Tafelkreide im Technikum.

 

Die Azubis aus dem dritten Lehrjahr haben in einem anderen Technikum eine mehrstufige Destillation gesteuert und eine Säure mit Hilfe von Leitfähigkeit neutralisiert.

An dieser Anlage haben wir eine Destillation durchgeführt, indem wir ein Ethanol-Wassergemisch erhitzt haben und das Kondensat in einem Behälter aufgefangen haben. So konnten wir ein Ethanol von 93% erhalten.
Dresden

Hier sollten wir die Verweilzeit einer NaCl-Lösung bestimmen. Dies wurde in der Kaskade, dem Strömungsrohr und dem Reaktor durchgeführt. Es wurde die NaCl-Lösung mit einer Spritze in die Anlage gegeben.
dresden1       dresden2

Dies ist ein Extruder in dem wir unseren Lack erhitzt haben und am Ende des Bandes durch ein Gewicht in kleine Teile gebrochen wurde, um ihn für die spätere Zerkleinerung mit Mühlen usw. vorbereitet haben.
dresden3       dresden4

Das Extrudat ist das Erzeugnis aus dem Extruder.
dresden5        dresden6

Die einzelnen Stufen der Zerkleinerung mit den Zerkleinerungsmaschinen.
dresden7dresden8dresden9

Das 3. Lehrjahr der Chemikanten
dresden10

Der Text vom zweiten Lehrjahr wurde von Paolo de Nittis und der vom dritten Lehrjahr wurde von Andre Wiener geschrieben.

Welche Farbe hat Deine Karriere – Tag der offenen Tür 2014

Jetzt ist schon wieder alles vorbei! Am vergangenen Samstag haben wir unsere Tore für die Familien unserer Mitarbeiter und natürlich auch für alle anderen Interessierten geöffnet und einen Blick in unsere bunte Welt ermöglicht. Über den Tag verteilt hatten wir über 5.000 Besucher!

Ein Infostand von uns Auszubildenden durfte hier natürlich nicht fehlen! 🙂
Hier seht Ihr ein Bild von unserer Standbesetzung, die sich aber über den Tag verteilt immer mal wieder geändert hat.

DAW-TdoT-CG%20(241)-577_jpg

Insgesamt waren wir mit 23 Azubis vertreten und haben unsere 11 Ausbildungsberufe vorgestellt. Hier noch ein paar Bilder!! 🙂

SMF_6075-577_jpgcimg4023cimg4020DAW-TdoT-CG%20(230)-577_jpgcimg4015cimg4014

Projekt Marketingmaßnahmen von Azubis für Azubis

Wir 6 Industriekaufleute haben Mitte letzten Jahres ein sehr interessantes Projekt übernommen. Die Aufgabe war Marketingmaßnahmen für Schüler zu entwickeln, um die DAW SE noch bekannter zu machen. Viele von euch kennen sicher diverse Vertriebsbereiche wie Caparol oder Alpina, wissen allerdings nicht, dass diese alle zur DAW SE gehören. Es war eine große Verantwortung für uns dieses Projekt zu verwirklichen und es vor der Personalleitung vorzustellen, aber wir hatten viel Spaß. Wie heißt es so schön: Man wächst an seinen Aufgaben! 🙂
Viele unserer Ideen wie der Azubiblog sind bereits in Arbeit oder sogar schon verwirklicht. Das ist natürlich ein tolles Gefühl.

links oben: Daniel Zimmermann, Julian Metzger, Yannik Vanasco links unten: Sina Biermeier,  Tina Glatter (Leitung Berufsausbildung), Scarlet Morales  Es fehlt auf dem Bild: Jessica Schneider

links oben: Daniel Zimmermann, Julian Metzger, Yannik Vanasco
links unten: Sina Biermeier,
Tina Glatter (Leitung Berufsausbildung), Scarlet Morales
Es fehlt auf dem Bild: Jessica Schneider